Presbyopie (Alterssichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit)

 

Die Presbyopie (Alterssichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit), ist eine natürliche Entwicklung des Sehens, von der jeder Mensch etwa ab dem 40. Lebensjahr betroffen ist. Ursache: Die Augenlinse verliert an Elastizität und wölbt sich nicht mehr in genügendem Masse, die Akkommodation (dynamische Anpassung der Brechkraft der Augenlinse) ist zu schwach, um ein scharfes Bild zu erzeugen. Damit lässt die Fähigkeit, in die Nähe deutlich sehen zu können, allmählich nach.

Die ersten Anzeichen

Sie müssen das Buch oder die Zeitung beim Lesen  immer weiter entfernt halten, um noch deutlich sehen zu können. Allmählich reicht die Länge der Arme nicht mehr aus.

Was Sie dagegen tun können

Es stehen heute mehrere Glastypen oder Contactlinsentypen für die Korrektion zur Verfügung. Um eine optimal, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene, individuelle Lösung zu finden, sollten Sie uns auch über Ihren Beruf und Ihre Freizeitaktivitäten informieren. Obwohl alle Gläser das Sehen in die Nähe wieder ermöglichen, gibt es doch erhebliche Unterschiede bezüglich der Leistungsfähigkeit und des Sehkomforts.

Informationsvideo über Presbyopie (Alterssichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit)